Schmalzkuchen (wie vom Weihnachtsmarkt)

Schmalzkuchen_Mutzen_Hefegebaeck01Diese Weihnachtsmarkt-Leckerei ist besonders im Norden des Landes als Schmalzkuchen bekannt.
Süsser Hefeteig wird in kleine Rauten geschnitten und frittiert. Puderzucker darüber sieben und fertig. Was ich hier noch lauf vermerken muss: Die kleinen süssen Schmalzkuchen schmecken frisch und warm an besten. Der Teig ist in der Herstellung sehr einfach und braucht nur 30 Minuten zum Gehen. Und hier ist das Rezept

Die Zutaten:

  • 500 g Mehl
  • 100 g Zucker (kann auch weniger sein)
  • 1 Päckchen Hefe
  • 250 ml Milch
  • 50 g Schweineschmalz, geschmolzen (kann durch Butter ersetzt werden)
  • 1 Ei
  • ½ TL Salz
  • Öl zum Ausbacken
  • Puderzucker zum Anrichten

Die Zubereitung
Die Butter lauwarm erhitzen in eine Schüssel geben. Zucker und Hefe zu der Milch geben, umrühren und 10 Minuten stehen lassen.
Die Milch-Hefe-Mischung in ein Rührschüssel gegen, Schweineschmalz, Salz und das Ei dazugeben und leicht verquirlen. Nun nach und nach das Mehl hinzugeben und mit den Knethaken des Handrührgeräts zu einem schönen weichem Teig kneten.
Den Teig an einem warmen Ort 30 Minuten gehen lassen.
Auf eine bemehlte Arbeitsfläche den Teig einmal durchkneten und 1 cm dick ausrollen.
In 2 cm breite streifen schneiden und dann in 2 cm breite Rauten. Es sollen kleine ca. 2×2 cm Rechtecke werden. Diese jetzt noch 5 Minuten ruhen lassen.
In der Zwischenzeit das Öl zum frittieren in einen Topf geben und heiß werden lassen.
Das Frittierfett soll ca. 3 cm vom Topfboden sein. Die Schmalzkuchen sollen im Fett schwimmen können und nicht auf dem Topfboden liegen bleiben. Ab 150 Grad kann der Teig in das Fett gegeben werden. Vorsicht, sehr sehr heiß. (Wenn Kinder mithelfen, sollen die nicht an den Topf drankommen.)
Immer nur ein Teil von dem Teig in den Topf geben, da die Schmalzkuchen aufgehen und an der Oberfläche schwimmen. Ab und zu wenden und auf mittlerer Heizstufe goldbraun frittieren.
Geht wirklich schnell.
Mit einer Schaumkehle rausholen und auf ein Papiertuch legen, damit das überschüssige Fett aufgesaugt wird.

Nun in kleine Schälchen oder Papiertütchen (wie vom Weihnachtsmarkt) portionieren, dick mit Puderzucker bestreuen und genießen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *