Lebkuchen-Shortbread

Shortbread-mit-Lebkuchengewürz_04In Düsseldorf wird in einem Café zum Tee oder zum Kaffee immer ein Stück Shortbread dazu gereicht. Nun war ich auf der Suche nach einem Rezept. Eins habe ich gefunden, was sehr ähnlich ist. Nur habe ich den Zucker zum bestreuen ausgelassen. Da wir uns in den Vorbereitungen auf Weihnachten befinden, habe ich den Teig für das Shortbread mit Lebkuchengewürz verfeinert.
Wirklich sehr lecker geworden und sehr einfach nachzumachen. Zum Rezept

Die Zutaten:

  • 240 g weiche Butter
  • 130 g Zucker
  • ½ TL Salz
  • 1 TL Lebkuchengewürz
  • 300 g Mehl
  • 100 g gemahlene Mandeln

Die Zubereitung:

In einer Rührschüssel Butter, Zucker, Salz und Lebkuchengewürz mit den Quirlen des Handrührgeräts 2-3 Min. cremig rühren.
Mehl sieben und mit Mandeln mischen, zur Butter geben und mit den Knethaken nur kurz unterkneten.
Backpapier in Größe eines Backbleches auf die Arbeitsplatte legen. Den Teig auf dem Backpapier 1,5 cm dick ausrollen und 1 Std. kalt stellen.
Den Ofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) vorheizen.
Den Teig in gleichgroße Streifen zurechtschneiden (ca. 1,5×6 cm). Mit Abstand auf einem mit Backpapier ausgelegtes Blech verteilen, mit einer Gabel Löcher in die Teigstreifen stechen.
15 Minuten backen.
Das Lebkuchen-Shortbread aus dem Ofen nehmen und 2 Minuten auf dem Blech, danach auf einem Gitter vollständig abkühlen lassen.
Luftdicht in einer Blechdose aufbewahren.

Shortbread-mit-Lebkuchengewürz_07

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *