Auberginen-Dip mit Knoblauch

 

Auberginendip_mit_Knoblauch_01Dieser Auberginen-Dip mit Knoblauch ist definitiv etwas für Knoblauch-Fans.
Im Supermarkt lagen die Auberginen da und sahen ganz gut aus, waren fest und hatten eine schöne Farbe. Ich musste die einfach mitnehmen. Zuhause angekommen, habe ich angefangen in meinen Kochbüchern zu blättern, suchend nach einer Idee, was ich aus den Auberginen kochen kann. In einem griechischen Kochbuch wurde ich fündig. Die Zubereitung ist schnell, es sind nur 35 Minuten Backzeit zu beachten.
Zum Rezept

Die Zutaten:

  • 700 g Auberginen
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 Zwiebel
  • 4 EL griechischer Joghurt
  • 3 EL fein gehackte frische glatte Petersilie + Petersilie zum dekorieren
  • Saft von 1 Zitrone
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle

Die Zubereitung:

Den Backofen auf 225 Grad vorheizen. Die Auberginen waschen, mehrmals mit einer Gabel einstechen. Die Auberginen der Länge nach aufschneiden. Die Auberginen mit der Haut auf ein Backblech legen und im heißen Ofen ca. 35 Minuten Backen, bis die geröstet sind.

In der Zwischenzeit die Zwiebel schälen und klein würfeln. Die Petersilie waschen, abtrocknen und fein hacken. Die Zitrone auspressen. Die Knoblauchzehen schälen.

Die Auberginen aus den Ofen nehmen und abkühlen lassen. Das Fruchtfleisch mit Hilfe eines Löffels von der Haut lösen.

Das Fruchtfleisch in eine tiefe Schüssel geben, mit dem Knoblauch und Zitronensaft pürieren.

Die Zwiebelwürfel, Joghurt und Petersilie unter das Auberginenüree mischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

In kleine Schalen abfüllen, mit Petersilie dekorieren und dazu frischen Baguette reichen.

Guten Appetit!

 

Auberginendip_mit_Knoblauch_02

 

Auberginendip_mit_Knoblauch_03

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *